Bild1

Startseite | Kontakt | Termine

 

Die größte Aufgabe besteht darin,
das Kind schrittweise ins Leben hineinzuführen,
es am Leben für das Leben lernen zu lassen.
- Freya Jaffke -

Der Verein „Die Natur-Kinder-Werkstatt e.V.“ betreibt seit dem Jahr 2007 einen Kindergarten mit einer Gruppe, in der bis zu 25 Kinder im Alter von 2,5 bis 6 Jahren betreut werden.
Ein ehemaliges, älteres (ca. 100 Jahre) Wohnhaus mit einem großen naturnahen Garten bietet den idealen Ort, um auf Grundlage der Waldorfpädagogik den Kindern Raum und Zeit für die Entwicklung der Balance zwischen Leib, Seele und Geist zu geben.

An diesem Ort wird die Einzigartigkeit jedes Kindes wahrgenommen und die Entwicklung zu einem gesunden Selbst durch die wachsame, liebevolle Begleitung der ErzieherInnen in enger Zusammenarbeit mit den Eltern unterstützt.

In den ersten sieben Jahren lernen Kinder durch Nachahmung. Das Vorbild des Erwachsenen hat einen besonderen Stellenwert in dieser Zeit und prägt die pädagogische Arbeit in dieser Einrichtung. Die Freude am eigenen Tun und das Tätigsein der ErzieherInnen ist den Kindern sinnvolle Anregung für ihr Spiel. So wird hier genäht, gewebt, gemalt, gesägt, gebohrt, gesät, geerntet, gebacken, gesungen sowie erzählt. Es werden Feste vorbereitet und gefeiert.

Rhythmische Wiederholungen stärken die Wahrnehmung, die Konzentrationsfähigkeit und die Willenskraft, vermitteln den Kindern Sicherheit und Geborgenheit und geben Selbstsicherheit. Ein weiterer Schwerpunkt ist somit das Ausrichten der pädagogischen Arbeit nach den Rhythmen:

Der jahreszeitliche Rhythmus wird durch (tägliches) Erfahren der Natur im Jahreslauf sowie durch die Gestaltung von Festen wie Erntedank, St. Martin, Weihnachten mit Adventsgärtlein und Krippenspiel, Ostern, Pfingsten und Johanni erlebt.
Der Wochenrhythmus wird für die Kinder durch die dem Tag entsprechenden Speisen spürbar und sie erleben ihn bei wöchentlich wiederkehrenden Tätigkeiten, wie z.B. Schulkindarbeit, Aquarell malen, Werken, Musizieren oder den Wald- und Deichtag.
Der Tagesrhythmus wird durch den Ablauf am Vormittag, dem Wechsel von Freispielzeiten und gemeinschaftlichem Tun (Reigen, Frühstück, Geschichten/Spiele/Singen) bestimmt.

Des Weiteren messen wir einer gesunden Ernährung eine große Bedeutung bei. Für die Speisen werden Zutaten aus dem eigenen Garten und aus biologisch-dynamischem Anbau verwendet. Gemeinsam mit den Kindern werden die Mahlzeiten zubereitet.

Die Raumgestaltung bietet den Kindern durch helle, warme Farben und naturnahe Möbel eine harmonische Umgebung in der sie mit Hilfe von natürlichen Spielmaterialien ein fantasievolles und kreatives Spiel entwickeln können.

Dem Waldorfkonzept folgend sind die Eltern aktive Mitgestalter für das Leben und Arbeiten in der Natur-Kinder-Werkstatt. Als Vorbilder für ihre Kinder engagieren sie sich in verschiedenen Arbeitskreisen, bei gemeinsamen Aktionen, übernehmen Reparaturarbeiten, Putzdienste und stellen Spiel- und Dekorationsmaterialien her.

 

Die Natur-Kinder-Werkstatt - Kleine Hinterlohne 6 - 26506 Norden - Tel 04931/9183040 - Impressum - webdesign 2011 by nordsee-maus